Trägerhose Salopette Dottore im Dauertest der RoadBIKE 10-2017

Die RoadBIKE schreibt dazu:

"Die Salopette Dottore L1 ist anders als die meisten Radhosen, das zeigt sich schon beim ersten Anfassen. Der Stoff "raschelt" leicht und fühlt sich nicht ganz so soft an, wie man das von einer Top-Hose erwarten würde. Ein strukturiertes "Y-Muster" überzieht die Hose und soll Aero-Vorteile bringen, eingewebte Silberfäden sollen elektromagnetische Strahlung abhalten. Beides lässt sich kaum "erfahren", doch einmal übergestreift verliert sich jede Skepsis. Wie die sprichwörtliche zweite Haut legt sich die Hose um den Körper, stützt mit leichter Kompression an den richtigen Stellen, ohne einzuengen oder einzuschneiden. 

Nichts verrutsch, nichts zwick. Dazu kommt ein Polster, das die Bezeichnung "langstreckentauglich" verdient, selbst nach zehn Stunden im Sattel. Bei hochsommerlichen Temperaturen wird die Hose nicht schwitzig, nach einem Regenschauer trocknet sie im Handumdrehen. Sieben Monate intensiver Nutzung haben bislang keine Spuren hinterlassen. Einziger Nachteil: der - auch für eine Top-Hose - stolze Preis."

Fazit vom RB-Redakteur Alexander Walz: "Die Salopette Dottore hat sich in den letzten Monaten auf vielen meiner Ausfahrten bewährt - bei jedem Wetter. Sie sitzt perfekt und trägt sich angenehm, auch nach Stunden im Sattel. Aktuell meine Lieblingshose."

 
05.jpg
IMG_0125.jpg
Dett6-001fondello.jpg
 
DSC_8526.jpg
smIMG_0123.jpg